MEDIATION


Kein Unternehmen, keine menschliche Beziehung, verläuft konfliktfrei. 

Die Frage ist nur, wie wir damit umgehen. 


Was ist Mediation?

Mediation ist ein Konfliktlösungsprozess, eine Methode mit festen Phasen und Verfahrensabläufen zur außergerichtlichen Konfliktbearbeitung.

Ziel ist es, in einem Konflikt eine für alle Seiten vorteilhafte Regelung zu finden.  

Als neutrale, speziell ausgebildete Vermittlungsperson unterstütze ich beide Parteien bei der Entwicklung dieser Lösung. Ich strukturiere die Verhandlungen und führe damit hin zu einer zukunftsorientierten und nachhaltigen Problemlösung. Nicht ich treffe die Entscheidungen, das übernehmen die Parteien im Prozess selbst. 

Eine Mediation wird mit einer schriftlichen, verbindlichen Vereinbarung abgeschlossen. 


Kosten-Nutzen der Wirtschaftsmediation 

Recht haben ist das eine – eine nachhaltige und sinnvolle Lösung zu erreichen das andere. Bei den täglichen Interaktionen innerhalb eines Unternehmens als auch bei Verhandlungen mit internen und externen Geschäftspartnern braucht es mehr als die Auslegung von Paragraphen. Offene und verdeckte Konflikte belasten die finanziellen und personellen Ressourcen. 

Ich unterstütze Sie bei Konfliktlösungen, die für alle Beteiligten gewinnbringend und daher nachhaltig sind.

Die Unternehmensberatung KPMG hat in zwei Studien zu Konfliktkosten in 2009  und 2012  eindrucksvoll belegt, welche Kosten durch nicht oder nicht richtig bearbeitete Konflikte in Unternehmen entstehen können. Demnach könnten Unternehmen bis zu 20 % ihrer Personalkosten einsparen, wenn Konflikte richtig und frühzeitig gelöst werden. Insgesamt gehen in Unternehmen 10% bis 15% der Arbeitszeit durch Reibungsverluste und Konflikte verloren. Führungskräfte müssen sogar 30% bis 50% ihrer Arbeitszeit direkt oder indirekt für die Bearbeitung von Konflikten aufwenden.

KPMG zeigt anhand tatsächlicher Fallgestaltungen, was sich durch Fluktuation, Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Krankheits- und Fehltage wegen des schlechten Arbeitsklimas, kontraproduktives Verhalten, verschwendete Arbeitszeit, Verlust von Kunden, Suche nach neuen Lieferanten, Mängel bei der Projektarbeit, entgangene Aufträge, Abfindungen, Freistellungs-kosten, Anwaltskosten, Gerichtskosten etc. an messbaren Kosten aufsummiert. Hinzu kommen die nicht direkt in Geld messbaren Folgen, wie z. B. der Verlust der Reputation und in der Folge Schwierigkeiten bei der Personalbeschaffung und bei der Kundengewinnung, kontraproduktives Verhalten, verschwendete Arbeitszeit, Verlust von Kunden, Suche nach neuen Lieferanten, Mängel bei der Projektarbeit, entgangene Aufträge, Abfindungen, Freistellungskosten, Anwaltskosten, Gerichtskosten etc. 

Was bedeutet das Sie in der Konsequenz? 

Mediation ist ein Verfahren, das Ihrem Unternehmen in der Regel sehr viel Geld spart! 

Es lohnt sich, hier zu investieren. 


Anwendungsbereiche der Wirtschaftsmediation 

1) im Unternehmen

  • auf der Managementebene
  • zwischen Verhandlungspartnern
  • zwischen Vorgesetzten und/oder Kollegen 
  • im Umgang mit Betriebsräten oder anderen internen Gremien
  • zwischen Teams/ Abteilungen

2) zwischen Unternehmen

3) zwischen Unternehmen und ihrem Umfeld (Gewerkschaften, Behörden, Nachbarschaft, Kunden usw.)


Vorteile der Mediation

  • Vertraulich, allparteilich, freiwillig und zukunftsorientiert
  • Selbstbestimmung der Parteien im Hinblick auf Dauer, Inhalt und Ergebnis des Mediationsverfahrens
  • Tragfähigkeit der getroffenen Vereinbarung, da alle Seiten gewinnen
  • Neugestaltung und Verbesserung der geschäftlichen und persönlichen Beziehungen
  • Schutz vor Rufschädigung und Imageverlust
  • Zeitersparnis gegenüber Gerichtsverfahren
  • Reduzierung der Kosten, insbesondere der der Rechtsverfolgung